WIEN IN EINEM TAG - REISEFÜHRER

VORMITTAG

Frühstück & Brunch

Starte den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück oder Brunch. Es gibt viele gute Brunch- und Frühstückslokale in Wien. Ein beliebter Ort unter Einheimischen ist der Spittelberg im 7. Bezirk. Dort gibt es beispielsweise das Lokal Burggasse 24, ein hipper Concept Store, der sich in eine Vintage Boutique und ein gemütliches Café mit Wohnzimmerflair unterteilt. Hier kann entspannt gefrühstückt und anschließend sogar etwas geshoppt werden. Wer dann doch lieber ausgiebiger brunchen möchte, für den gibt es am charmanten Ulrichsplatz die Lokale Erich oder Ulrich mit einer erstklassigen Brunchkarte! Auch draußen gibt es genügend Sitzplätze, der leckere Brunch kann also bei Sonnenschein und wunderschöner Atmosphäre genossen werden.

Museumsbesuch

Nach der kulinarischen Stärkung kann das Viertel noch erkundet werden. Fußläufig ist auch das Museumsquartier, das Kunst- und Kulturzentrum Wiens, erreichbar. Dort kannst du in einem der Enzis in der Sonne entspannen und nach Lust und Laune eines der Museen, unter anderen das Leopold Museum oder das Mumok, besuchen. Kunst- und Naturhistorisches Museum befinden sich außerdem direkt gegenüber des Museumsquartiers.

MITTAG

Naschmarkt

Für einen Mittagssnack bietet sich wunderbar der Naschmarkt an. Dort kann an jeder Ecke etwas verkostet werden und es gibt sehr gute Lokale mit Mittagsmenüs. Es eignet sich aber auch perfekt für ein Erfrischungsgetränk oder einen Kaffee in der Sonne. Samstags von 6.30 bis 14 Uhr gibt es am Naschmarkt auch einen Flohmarkt.

NACHMITTAG

Stadtrundgang

Vom Naschmarkt kannst du dann in den 1. Bezirk, das Zentrum Wiens, spazieren. Schlendere einfach durch die Gassen der charmanten Altstadt - zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie der Stephansdom,  Staatsoper, Albertina, Hofreitschule, Hofburg liegen nämlich alle in unmittelbarer Gehweite.

Wiener Kaffeehauskultur

Natürlich dürfen Kaffee und Kuchen in einem Altwiener Kaffeehaus auch nicht fehlen. Die Kaffeehauskultur ist in der Wiener Tradition fest verankert. Typische Altwiener Kaffeehäuser sind zum Beispiel das Café Hawelka oder das Café Landtmann. Wer abseits der Touristen einen Kaffee trinken will, kann auch die französische Boulangerie Parémi besuchen. Der Kaffee und die Croissants schmecken hervorragend!

Sonnenuntergang in Schönbrunn

Nach Erkunden der Innenstadt fährst du am besten noch nach Schönbrunn,  um den Sonnenuntergang zu genießen. Von der Gloriette aus hast du einen traumhaften Ausblick über Wien. Kleiner Tipp: Nimm dir eine Picknickdecke und vielleicht auch noch eine Flasche Rosé mit, um den Sonnenuntergang bei einem Gläschen Wein so richtig zu genießen.

ABEND

Dinner

Zum Abendessen empfehlen wir dann das Restaurant Mochi oder auch die Spelunke in der Nähe des Donauskanals. Das Mochi ist ein kleines Designerlokal, welches traditionelle japanische Küche mit diversen internationalen Einflüssen verbindet. Da das Lokal sehr beliebt und meistens restlos ausgebucht ist, solltest du unbedingt im Vorhinein reservieren. Falls du allerdings keinen Platz mehr bekommst, bietet es sich an, in die Spelunke auszuweichen, ein neues, hip designtes Restaurant, welches eine Mischung aus modernen Gerichten gehobener Hausmannskost bietet.

Drinks am Donaukanal

Die beiden Lokale sind schließlich der perfekte Ausgangspunkt, um im Anschluss den Tag mit Drinks am wunderschönen Donaukanal ausklingen zu lassen. An der Promenade finden sich zahlreiche (Strand-) Bars, die dafür einfach perfekt sind.

EMPFOHLENES PRODUKT